Attika, Athen, Tetradrachme

Die Tetradrachme war die erste grosse Handelsmünze der Welt. Die Eulen, wie man sie wegen dem stets gleichbleibenden Münzbild auch nannte, wurden von 510 bis 38 v. Chr. geprägt. Die Eule war das Attribut der Stadtgöttin Athene, der Göttin der Weisheit.

Athene war ein Spezialfall unter den antiken Gottheiten – als Einzige erschien sie nämlich auf den Münzen von zwei verschiedenen Städten: Athen und Korinth. Diese beiden konkurrierenden Handelsmächte führten gegen Ende des 6. Jahrhunderts v. Chr. kurz nacheinander das Haupt der Athene auf ihren Münzen ein. Damit die Münzen aber eindeutig einer Stadt zugeordnet werden konnten, setzte man der Athene jeweils einen anderen Helm auf – den attischen Helm trug sie auf den Athener Münzen, den korinthischen auf jenen von Korinth.

Ausgabejahr

ca. 455 v. Chr.

Weitere Bilder