Schweizerische Eidgenossenschaft, 10 Rappen 1880

Die letzten silberhaltigen Kleinmünzen der Schweiz wurden 1876 geprägt. Für die nachfolgenden Prägungen wurde zum erstenmal Kupfer-Nickel benutzt. Gleichzeitig bekamen die kleinen Münzen ein neues Aussehen: Es begann die Münzserie mit dem Frauenkopf und dem LIBERTAS-Schriftzug, der auf den Zehnräpplern, den Fünfräpplern und seit 1881 auch auf den Zwanzigräpplern bis heute ohne Änderung weitergeprägt wurde. Die Stempel zu diesen Münzen schuf der aus Württemberg stammende Medailleur Karl Schwenzer.

Ausgabejahr

1880 n. Chr.

30 gefundene MünzenMünzen des Tages

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text