Republik Frankreich, 100 Franc 1904

Das Münzbild dieses Goldstücks stammt aus der Zeit der französischen Revolution. Es zeigt einen geflügelten Genius, der die Grundsätze der französischen Verfassung auf eine Tafel schreibt. Der Genius – im antiken Rom galt er als Schutzgeist – stand für die Genialität, die der französischen republikanischen Verfassung anhaftete. Rechts ist ein kleines Fasces mit einer Schwurhand zu sehen. Fasces waren Rutenbündel, die im Rom hohen Beamten zugeordnet waren; sie symbolisierten die Amtsgewalt von Magistraten. Die Schwurhand stand für den Schwur auf die Verfassung. Auf der linken Seite ist ein Hahn – lateinisch «gallus» – abgebildet; er galt als Sinnbild für die französische – also gallische – Kampfbereitschaft und Wachsamkeit.

Ausgabejahr

1904 n. Chr.

30 gefundene MünzenMünzen des Tages

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text