Byzantinisches Kaiserreich, Anastasius II. Artemius, Solidus

Das byzantinische Kernland umfasste im 8. Jahrhundert etwa den Bereich der heutigen Türkei; dazu kamen Gebiete im Kaukasus, auf dem Balkan, die Inseln der Ägäis, Zypern, Kreta und Sizilien. Dieses auf den ersten Blick beindruckende Reichsgebiet warf jedoch – vor allem wegen der unaufhörlichen Einfälle und Verwüstungen durch andere Völker – keine grossen Gewinne ab. Umso mehr profitierte Byzanz von seiner geografischen Lage, die ihm die vollständige Kontrolle über das Schwarze Meer und über die Seewege zwischen Syrien, Ägypten und Westeuropa sicherte. Die Metropole Konstantinopel war also eine Drehscheibe des internationalen Handels, und der Solidus folglich die Handelsmünze des frühen Mittelalters.

Ausgabejahr

ca. 715 n. Chr.

30 gefundene MünzenMünzen des Tages

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text