Römische Kaiserzeit, Claudius, As

Im Januar des Jahres 41 wurde der römische Kaiser Caligula durch eine Verschwörung der Prätorianer ermordet. Völlig unerwartet wurde am folgenden Tag Caligulas Onkel Claudius durch dieselben Prätorianer zum Kaiser gemacht. Claudius' einzige Empfehlung für dieses Amt war offenbar seine Herkunft; und doch legte er in den knapp 14 Jahren seiner Herrschaft die Grundlagen für eine erst viel später sichtbar werdende Prosperität des Reiches.

Die Vorderseite dieses As zeigt Claudius selbst. Die Abbildung betont geschickt die nach römischen Idealen am meisten bevorzugten Eigenschaften eines Kaisers: Entschlossenheit, Herrscherwürde, Selbstzucht und Standhaftigkeit. Die Rückseite zeigt Libertas, die personifizierte Göttin der Freiheit.

Ausgabejahr

ca. 42 n. Chr.

Weitere Bilder

30 gefundene MünzenMünzen des Tages

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text