Niederlande, Provinz Friesland, Schilling zu 20 Groot 1607

Nach der Vereinigung der nördlichen niederländischen Provinzen zur Republik der Vereinigten Niederlande im Jahr 1581 wollte die junge Republik auch ein eigenes Münzwesen. 1606 wurden verschiedene Gold- und Silbermünzen eingeführt. Dabei fand eine merkwürdige politische Gegebenheit ihren Ausdruck: Um Englands Unterstützung des niederländischen Freiheitskampfes gegen Spanien zu demonstrieren, hatte Elisabeth I. von England 1585 ihren Günstling Robert Dudley auf eine Expedition gegen die Spanier geschickt. Und obwohl Dudley keinen Sieg errungen hatte, verewigte man ihn auf den neuen Münzen der Republik. Die Vorderseite der niederländischen Münzen zeigte also Ritter Dudley; vor sich hielt er das Wappen der jeweiligen Provinz. Die Rückseite der Münzen trug den gekrönten Löwenschild der Republik; der Löwe hielt ein Blitzbündel und ein Schwert. Die Umschrift bestand aus dem Motto CONCORDIA RES PARVAE CRESCUNT – «Einigkeit macht stark».

Ausgabejahr

1607 n. Chr.

30 gefundene MünzenMünzen des Tages

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text