Kaiserreich China, Xin-Dynastie, Wang Mang, Huo Chüan

Kaiser Wang Mang (9-23 n. Chr.) von der kurzlebigen Xin-Dynastie war ein reformfreudiger Mensch. Er führte insgesamt fünf Münzreformen durch, bei denen er jedes Mal neue Münztypen mit neuen Werten schuf. Diese Münze stammt aus Wangs fünfter und letzter Reform im Jahr 14 n. Chr. Nach ihrer Inschrift wurde sie Huo Chüan genannt. Im Gegensatz zu all den anderen Nominalen, die Wang im Verlauf seiner Regierung einführte, wurden die Huo Chüan von der Bevölkerung sogar akzeptiert. Tatsächlich waren die Huo Chüan-Münzen letztendlich erfolgreicher als ihr Schöpfer: Sie wurden erst im Jahr 40 aus dem Verkehr gezogen, um wieder durch die traditionellen Wu Shu-Münzen ersetzt zu werden. Wang hingegen wurde 23 n. Chr. von der Han-Dynastie vom Thron gestossen.

Ausgabejahr

nach 14 n. Chr.

30 gefundene MünzenMünzen des Tages

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text