Römische Republik, Denarius Serratus

Die Vorderseite dieses Denarius Serratus zeigt Diana, die Göttin der Jagd. An ihrer Schulter trägt sie einen Köcher und einen Bogen, über ihr ist ein Bucranium abgebildet, ein Rinderschädel. Die Rückseite zeigt einen brennenden Altar, daneben einen Ochsen der gleich geschlachtet werden wird, und einen Priester, der das Opfertier mit Wasser besprengt.

Diana hatte ohren Tempel in Rom auf dem Aventin, dem Hügel, auf dem seit jeher die Unterschichten lebten. Der Legende nach sagten die römischen Auguren, eine Art Hellseher, jeweils Roms Siege über benachbarte Städte voraus, wenn der Diana ein Ochse geopfert wurde.

Die Legende rund um die Szene lautet A. POST. A. F. S. N. ALBIN und bezieht sich auf den Münzmeister Aulus Postumius Albinus.

Ausgabejahr

81 v. Chr.

Weitere Bilder

30 gefundene MünzenMünzen des Tages

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text