Königreich Makedonien, Perseus, Tetradrachme

Perseus (179-168 v. Chr.), dessen Porträt die Vorderseite dieser Tetradrachme zeigt, war der letzte König Makedoniens. Wie schon sein Vater Philipp V. stand er im ständigen Konflikt mit der immer mehr an Macht gewinnenden Römischen Republik.

Während seiner Regierungszeit schloss er verschiedene Bündnisse mit griechischen Stadtstaaten, was Rom sehr missfiel. Dies führte 171 v. Chr. zum Ausbruch des Dritten Makedonischen Krieges, der drei Jahre später mit der Niederlage von Perseus endete. Er geriet in römische Gefangenschaft und wurde im römischen Triumphzug mitgeführt. Zwei Jahre später starb er.

Ausgabejahr

ca. 170 v. Chr.

Weitere Bilder