Römische Kaiserzeit, Caracalla, Aureus

Dieser Aureus zeigt auf der Vorderseite ein Porträt von Caracalla (198-217) und auf der Rückseite den Gott Serapis. Die Porträtkunst erhielt zur Zeit des Kaisers Caracalla neuen Aufschwung. Wie auf den meisten seiner Münzen sind auch auf diesem Aureus die Züge des Kaisers meisterhaft wiedergegeben. Der Lorbeerkranz auf dem dichten Lockenhaar, der Bart und das Paludamentum – ein von Feldherren getragener Mantel – sind plastisch herausgearbeitet und sauber modelliert.

Ausgabejahr

ca. 200 n. Chr.

Weitere Bilder