Römische Kaiserzeit, Hadrian, As

Der römische Kaiser Hadrian (118-138) interessierte sich sehr für die römischen Provinzen. Er gab mehrere Münzserien heraus, auf denen die Provinzen in Form von Personifikationen abgebildet waren.

Diese Münze zeigt Ägypten, das in der Antike für den Kult der mächtigen Göttin Isis und seine enorme Getreideproduktion bekannt war. Die Personifikation Ägyptens hält denn auch ein Sistrum in der Hand, ein Instrument, das im Isiskult eine Rolle spielte. Sie stützt sich auf einen Getreidekorb; ihr gegenüber sitzt ein Ibis, ein Tier, das die Ägypter mit dem Gott Thot identifizierten.

Ausgabejahr

ca. 118-138 n. Chr.

Weitere Bilder