Königreich Kleinarmenien in Kilikien, Zabel und Hethum I., Tram

Diese Silbermünze, ein Tram (auch Dram), stammt aus Kilikien, wo von 1080 bis 1375 ein armenisches Exilkönigreich bestand: Nachdem Armenien im 11. Jahrhundert von den Seldschuken erobert worden war, flohen zehntausende von Armeniern ins byzantinische Reich und gründeten dort das Königreich Kleinarmenien (genauer: das Armenische Königreich von Kilikien). 1219, nach dem Tod ihres Vaters, ging der Königsthron in Kleinarmenien an die damals etwa acht Jahre alte Prinzessin Zabel. Sie wurde einige Jahre später zur Hochzeit mit Hethum gezwungen, einem Sohn des Regenten Konstantin von Lambron: die Königin war damals noch immer minderjährig und deshalb nicht regierungsfähig. So erlangte Hethum die Königswürde (1226-1270). Zabel und Hethum begründeten die Dynastie der Hethumiden, die das Königreich Kleinarmenien bis 1375 beherrschten. Auf dieser Münze sind die Beiden auf der Vorderseite zu sehen, zwischen sich das Patriarchenkreuz. Die Rückseite trägt einen Löwen, wiederum mit dem Kreuz.

Ausgabejahr

ca. 1226-1270 n. Chr.

30 gefundene MünzenMünzen des Tages

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text